Konditor Nahrungs Gastgewerbe

Konditorin/Konditor

 

Lust auf einen kreativen Beruf?


Mit der qualifizierten Ausbildung zur Konditorin oder zum Konditor erwerben Sie die notwendigen Fähigkeiten, um Kunden und Gäste in Konditorei und Café mit der Vielfalt an unverwechselbaren Konditoreispezialitäten zu faszinieren. Mit feinsten Torten und Teegebäck, erlesenen Pralinen-, Marzipan- und Eiskreationen, reichhaltigen Frühstücksangeboten, kleinen Gerichten und den Kaffee- und Teespezialitäten entführt das Konditorenhandwerk seine Kunden und Gäste in eine Erlebniswelt für Genießer. Wo alles auf Genuss ausgerichtet ist und das Angebot hohe Qualitätsansprüche erfüllt, da macht es auch Freude zu arbeiten. Im Mittelpunkt des Konditorenberufs steht jede Menge abwechslungsreiche Handarbeit. Auf der Basis individueller Rezepte wird eine Fülle der unterschiedlichsten frischen Rohstoffe und Zutaten mit traditionellen handwerklichen Techniken zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Geschmack und Aussehen sind unverwechselbar. Über den „süßen Bereich“ hinaus gehört auch die Zubereitung kleiner herzhafter Gerichte für das Café oder den Außer-Haus-Verkauf zu den Aufgaben des Konditors. Besondere Anforderungen stellen spezielle, individuelle Kundenaufträge – Festtags- und Hochzeitstorten, Motivtorten und -figuren oder ganze Buffets zu besonderen Anlässen. Da ist nicht nur die Beratungskompetenz des Konditors gefragt, sondern insbesondere seine Kreativität und sein Ideenreichtum. 


Lassen Sie Ihre Kreativität spielen!

Um die vielfältigen Ansprüche der Kunden und Gäste in Konditorei und Café zufrieden zu stellen, sollten sie über folgende Fähigkeiten verfügen:

  • Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein
  • handwerkliches Geschick
  • Fantasie und gestalterische Begabung
  • gewissenhaftes Arbeiten
  • Sauberkeit und Hygiene
  • Einerseits Teamfähigkeit, aber auch Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • gute Organisation des Arbeitsablaufs
  • freundlicher und kompetenter Umgang mit Kunden.


Wie sieht die Ausbildung aus?

Für die Ausbildung zur Konditorin oder zum Konditor ist der Hauptschulabschluss oder der qualifizierte Abschluss einer weiterführenden Schule die Voraussetzung. Die Ausbildung erfolgt sowohl im Betrieb als auch an der Berufsschule. Vor Ablauf des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt, und nach 3 Jahren wird die Gesellenprüfung abgelegt und der Berufsschulabschluss erreicht. Überdurchschnittliche Leistungen während der Ausbildung können eine vorgezogene Prüfung ermöglichen.


Wie geht es weiter mit der Karriere?

Nach dem Abschluss Ihrer Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten, in einem modernen und zukunftsorientierten Handwerk weiter zu kommen:

  • Ausbildung zur Konditormeisterin oder zum Konditormeister
  • Leitende Tätigkeit in einem größeren Betrieb
  • Selbstständigkeit
  • Weiterbildung als Betriebsassistent, technischer Betriebsleiter oder Lebensmitteltechniker
  • Studium zum Betriebswirt des Handwerks,
  • Ingenieur für Lebensmitteltechnologie oder Oecotrophologie (mit entsprechenden Schulabschluss möglich)
  • Ausbildungsberater bei Handwerkskammern
  • Fach-/Werkstattlehrer an Konditorfachschulen oder Berufskollegs
  • Tätigkeit in Spitzenklassehotels oder auf Kreuzfahrtschiffen.

Zur Anmeldung sind einzureichen:

  • Anmeldeschein/unterschriebener Ausdruck der SchülerOnline-Anmeldung
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Ausbildungsvertrag
  • Aktuelles Passfoto
  • Vollständige Kopie (Vorder- und Rückseite) des gültigen Personalausweises


Kontakt:

Bereichsleitung

Frau J. Heusch (StD')

Tel.: 0231-5028651
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok