Hoehere Berufsfachschule ESP

Zweijährige Berufsfachschule Profil

Wir bieten intensive, konzeptionelle Beratung von Anfang an, um die Berufswahl mit Blick auf das Berufsfeld positiv zu unterstützen. Praktika sind eine Ergänzung des schulischen Unterrichts. Sie haben insbesondere die Aufgabe auf das Berufsleben vorzubereiten, eine Berufswahlentscheidung abzusichern und Orientierung für ein mögliches Studium zu bieten.
 
Im Rahmen der beiden Profilbereiche
  1. Gesundheit und Soziales,
  2. Öffentliche Sicherheit

werden folgende Aspekte zielgerichtet konzeptioniert: Der unterrichtliche Differenzierungsbereich, die Ausrichtungsmöglichkeiten innerschulischer Praktika, der Umfang sportbezogener Unterrichtsangebote und die Schwerpunktsetzung im "Leistungskurs" Sozial- und Erziehungswissenschaften.

Das im Unterricht vorbereitete Blockpraktikum soll den Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs durch eigene Anschauung und aktive Mitarbeit den Erwerb grundlegender Kenntnisse über Arbeits- und Leistungsprozesse sowie Einblicke in die Zusammenhänge betrieblicher Praxis ermöglichen. Begleitung des Blockpraktikums durch Lehrerinnen und Lehrer der Berufsfachschule. Das Unterrichtsfach Pflege sichert eine fundierte Vorbereitung und Begleitung pflegerischer Aufgaben vor- und während der Betriebspraktika.
 
Im unterrichtlichen Kontext werden in den Fächern Mathematik, Deutsch/Kommunikation und Englisch Fördermöglichkeiten angeboten, um das Klassenziel im Rahmen der individuellen Förderung zu erreichen.

Abschlussprüfungen

Abschlussprüfungen finden in den folgenden Fächern statt:

  1. Sozial- und Erziehungswissenschaften
  2. Deutsch
  3. Mathematik
  4. Englisch
Nähere Informationen zum Profil der Bündelfächer "Sozial- und Erziehungswissenschaften" sowie "Gesundheitswissenschaften":
 

Sozial- und Erziehungswissenschaften

Die „Sozial- und Erziehungswissenschaften“ integrieren die Wissenschaftsdisziplinen Pädagogik, Soziologie und Psychologie. Die inhaltliche Ausrichtung bezieht sich dabei auf die berufliche Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen und orientiert sich an den Tätigkeits-feldern.
Die Erziehungswissenschaften thematisieren für Berufe im Gesundheitswesen soziale Rahmenaspekte, die sich sowohl auf die Bedingungen der Genese der Krankheit oder auf die Wiedergewinnung von Gesundheit, als auch auf die unmittelbare Interaktion von Kranken und Helfern beziehen.
Zur beruflichen, sozialen und personalen Handlungskompetenz in Sozial- und Gesundheits-berufen ist nicht nur ein Verstehen der Adressaten und ein zielorientiertes Handeln unabding-bar, sondern darüber hinaus die Analyse der Lebenssituation und das Einbeziehen des sozialen Umfeldes. Im Sinne der Vermittlung einer beruflichen Orientierung und erweiterter beruflicher Kenntnisse beziehen sich die Inhalte des Unterrichtsfaches auf berufsvorbereitende Gesichtspunkte der Berufsrolle und des beruflichen Handelns.
 

Gesundheitswissenschaften

Die Fachbezeichnung „Gesundheitswissenschaften“ bündelt die verschiedenen Wissenschaften, wie Biologie, Ernährungswissenschaften, Chemie, Sportwissenschaften, Medizin. Leitender und strukturierender Gedanke für die Auswahl der Unterrichtsinhalte ist die Orientierung an den für die Schülerinnen und Schüler relevanten Berufen im Gesundheitswesen.

Die Gesundheitswissenschaften liefern wichtige Grundkenntnisse zur körperlichen Entwicklung, zur Ausbildung der Sinne, zur Psychohygiene und zum Gesundheitsschutz und ermöglichen damit ein umfassendes Verstehen des Klientels im Sozial- und Gesundheitswesen.
Die Schülerinnen und Schüler erwerben personale Kompetenz, indem sie die zunehmende Bereitschaft entwickeln, Verantwortung für den eigenen Körper und seine Gesunderhaltung zu übernehmen und zugleich lernen, die Gesunderhaltung anderer Menschen zu fördern.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok