Header 2019 FSHeilerziehungspflege

Profilbeschreibung

Berufsprofil
Die praxisintegrierte Ausbildungsform (PiA) bietet eine dreijährige schulische/betriebliche Ausbildung, bei der Unterricht durchgehend an zwei Tagen pro Woche im Verlauf der Ausbildung und Bearbeitung von Aufgabenstellungen in begleiteten Selbstlernphasen. Die fachpraktische Ausbildung wird im Rahmen eines Teilzeitvertrages kontinuierlich im Verlauf der drei Jahre in Einrichtungen der Eingliederungshilfe absolviert.

Anmeldung
Sie reichen die Bewerbungsunterlagen im Berufskolleg ein und melden sich unter www.schueleranmeldung.de zur praxisintegrierten Heilerziehungspflege-Ausbildung an. Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
* ein Bewerbungsanschreiben
* ein tabellarischer Lebenslauf mit Passfoto
* beglaubigte Kopien des letzten Schulzeugnisses und der Abschlüsse
* erweitertes Führungszeugnis nach §30 a BZRG (Vorlage zu Ausbildungsbeginn)
* Nachweis der erforderlichen Voraussetzungen, z.B. Praktikumszeiten, FSJ, BUFDI, (einschlägige) mindestens zweijährige Berufsausbildung
* Absichtserklärung
Das Berufskolleg überprüft, ob die erforderlichen Aufnahmevoraussetzungen erfüllt sind. Wenn die Aufnahmevoraussetzungen erfüllt sind, erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung. Mit dieser Bescheinigung bewerben Sie sich bei einer Einrichtung der Heilerziehungspflege. Sie schließen mit einer heilerziehungspflegerischen Einrichtung einen Teilzeitvertrag ab, der mindestens einen Umfang von 18 wöchentlichen Arbeitsstunden umfasst. Diesen Vertrag legen Sie dem Berufskolleg vor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok