Header Hotelfach

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Im März dieses Jahres war es wieder soweit. Nach zwei Jahren Begleitkurs haben die Schülerinnen und Schüler aus dem Bildungsgang Hotelfachmann/Hotelfachfrau die zweitägige, landesweite Englischprüfung für  das KMK-Fremdsprachenzertifikat für ihren Berufszweig absolviert und mit Bravour bestanden. Dabei haben sie die momentan in NRW höchstmögliche Niveaustufe III (vantage) erreicht.
Die Mitte April feierlich ausgehändigten Zeugnisse sind zweisprachig gehalten und haben europaweit Gültigkeit. Für die erfolgreichen Absolventen können sie nun ein wertvoller Baustein bei der weiteren beruflichen Karriereplanung und Bewerbung  im Bereich Gastgewerbe im In- und Ausland sein.

E Zert 1 v.l.n.r.: Vanessa Althoff, Arne Schinner, Julia Dorn

Im Folgenden noch etwas zur Historie und zu Inhalten:
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat beruht auf einer im Jahr 1998 von der Kultusministerkonferenz verabschiedeten Rahmenvereinbarung zur "Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung". Als Grundlage diente dabei der "Europäische Referenzrahmen für das Lehren und Lernen von Sprachen", so dass das KMK-Fremdsprachenzertifikat in der Folge bundes- und europaweit Gültigkeit hat.
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat kann grundsätzlich von allen Schülerinnen und Schülern in der beruflichen Bildung auf freiwilliger Basis erworben werden. Mit dem Zertifikat können interessierte Schüler ihre berufsbezogenen Sprachkenntnisse nachweisen.
Ein Arbeitgeber kann sich nun europaweit genauer über die Fähigkeiten eines Bewerbers / einer Bewerberin informieren, da die Prüfungsanforderungen im Zertifikat in verschiedenen Sprachen definiert sind. Auf dem Zertifikat erscheinen keine Zeugnisnoten, sondern die in jedem Kompetenzbereich erworbene Punktzahl wird einzeln aufgeführt.


Und dies sind die relevanten Kompetenzbereiche:
•    Texten und gesprochenen Mitteilungen gezielte Informationen entnehmen (Rezeption),
•    Schriftstücke erstellen (Produktion),
•    Texte von der deutschen oder englischen in die jeweils andere Sprache übertragen (Mediation) und
•    in Rollenspielen Gespräche in der Fremdsprache führen (Interaktion).

Nach den guten Erfahrungen an dieser Schule ist nun eine Fortsetzung des über zwei Jahre laufenden Zertifikatskurses mit abschließender Prüfung im Frühjahr 2018 angedacht und wird bei ausreichendem Schülerinteresse nach jetzigem Planungsstand zum Schuljahresbeginn 2016/17 im gastgewerblichen Bereich für das Fach Englisch eingerichtet.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Für Antworten steht Ihnen der jeweilige Leiter / die jeweilige Leiterin des Begleitkurses zum Fremdsprachenzertifikat gerne zur Verfügung.

Schuladresse:

Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg der Stadt Dortmund
Hacheneyer Str. 185
44265 Dortmund
Kontakt:
Tel.: 0231-50288512; 0231-5028514    Fax.: 0231-5028515
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 E Zert 2v.l.n.r.: Vanessa Althoff, Herr Krutmann (Schulleiter), Arne Schinner, Herr Mühlenbrock (Fachlehrer Englisch),

Julia Dorn, Herr Kopyciok (Bereichsleiter), Frau Rönfeldt (Fachlehrerin Englisch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok