Fachverkäuferin/Fachverkäufer Bäckerei/Konditorei Struktur

Die schulische Ausbildung erfolgt nach dem bundesweiten Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf
Fachverkäuferin/Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk - Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei

Ziel ist es, die Handlungskompetenz der Schüler durchgängig zu fördern, d.h. die Schüler sollen:

  • Selbständig planen und Probleme analysieren
  • Maßnahmen und Handlungen durchführen
  • Ergebnisse prüfen und bewerten
  • Grundrezepte und die verwendeten Rohstoffe von Backwaren kennen,
  • Fertigungstechniken erklären und exemplarische Produkte herstellen
  • Produkte beurteilen und vergleichen
  • Kunden fachgerecht beraten


Für den Beruf der Fachverkäuferin gelten die folgenden Lernfelder:

Unterstufe

  • 1. Unterweisung einer neuen Mitarbeiterin / eines neuen Mitarbeiters
  • 2. Herstellen einfacher Teige / Massen
  • 3. Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen
  • 4. Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen


Mittelstufe

  • 5. Verkauf aktiv gestalten
  • 6. Waren kundenorientiert verkaufen
  • 7. Speisen herstellen und anrichten
  • 8. Produkte verkaufsfördernd präsentieren


Oberstufe

  •   9. Besondere Verkaufssituationen gestalten
  • 10. Waren fachlich fundiert verkaufen
  • 11. Gerichte herstellen und anrichten
  • 12. Gerichte und Getränke präsentieren und servieren
  • 13. Umsatz und Kundenbindung durch Verkaufsaktionen fördern


Die Lernfelder werden im berufsbezogenen Lernbereich folgenden Fächern zugeordnet.

  • 1. Betriebsorganisation und Verkaufsförderung (LF 1,8 +13)
  • 2. Produktzusammensetzung und -herstellung (LF 2,4,7+11)
  • 3. Beratung und Verkauf  (LF 3,5,6,9,10 + 12)


Der Unterricht zu den Lernfeldern wird von Fachlehrern in den Bereichen Technologie, Technologische Übungen, Mathematik und Datenverarbeitung (nur in der Unterstufe) angeboten.


Der Unterricht im berufsübergreifenden Lernbereich umfasst die Fächer:

  • Religionslehre
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport / Gesundheitsförderung


Der Unterricht an unserer Schule findet  wöchentlich wechselnd an einem bzw. an zwei Berufsschultagen statt.

Weitere Informationen über unser Unterrichtsangebot, mit dem Berufsschulabschlusszeugnis verbundene allgemeinbildende Schulabschlüsse und Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten Sie über diese Kontaktadresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Schulsekretariat.

Informationen zur Begabtenförderung:

Um Auszubildende zu Höchstleistungen anzuspornen sei erwähnt, dass alle unter 25-jährigen Auszubildenden, die ihre Abschlussprüfung mit einem Notendurchschnitt von 1,9 (87 Punkte) oder besser bestanden haben, die Möglichkeit erhalten, sich um Stipendien für weitere fachbezogene berufliche Qualifikationen zu bewerben.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt durch die Stiftung Begabtenförderung diese Mittel zur Verfügung, die für eine Stipendiatin / einen Stipendiaten bis zu 7200,- € betragen kann. Dieses Förderprogramm wird von der IHK betreut, welche die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten übernimmt, über die Förderfähigkeit der Weiterbildungsmaßnahmen entscheidet und die förderfähigen Maßnahmebeiträge auszahlt.

Näheres hierzu recherchieren Sie bitte auf der Internetseite der IHK: https://www.ihk-nordwestfalen.de