Fachverkaeufer Fleischerei Nahrungs Gastgewerbe

Fachverkäuferin / Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei

Die Ausbildung zur Fachverkäuferin / zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk,
Schwerpunkt Fleischerei …

… ist optimal für kontaktfreudige und aufgeschlossene Menschen!

Als Fachverkäuferin/Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk tragen Sie ein freundliches und aufgeschlossenes Wesen in sich. Sie vertreten Ihren Betrieb kompetent und sympathisch, indem Sie sich der Aufgabe stellen, täglich viele Kunden zu beraten und zu bedienen.  Sie erwerben Fachwissen über die Produkte einer Fleischerei, lernen, küchenfertige Erzeugnisse herzustellen und wie man sie haushaltsüblich zubereitet. Außerdem erlernen Sie das fachgerechte Präsentieren von Speisen, indem Sie Wurst- und Käseplatten anrichten und Präsentkörbe gestalten. Kenntniserwerb über Produktkennzeichnung und Preisauszeichnung sind ebenso Gegenstand Ihrer Ausbildung wie die Pflege der betrieblichen Einrichtung.

Unser Berufskolleg bietet berufsbezogenen und berufsübergreifenden Unterricht verteilt auf einen wöchentlichen Unterrichtstag und 14-tägig zusätzlich einen zweiten. Wir vermitteln die theoretischen Hintergründe und aktuelles Allgemeinwissen nach den Rahmenlehrplänen des Kultusministeriums.

… bietet Raum für Kreativität,

denn die Gestaltung des Schaufensters und der Verkaufstheke gehören zu Ihren Aufgaben und sollen den Kunden verführen, Ihren Betrieb zu betreten und dort einzukaufen. So lernen Sie, das verkaufsfördernde Präsentieren der Fleischereiprodukte, das Gestalten von Wurst- und Käseplatten sowie das Gestalten von Verbraucherinformationen und Werbemitteln.

Dazu erwerben Sie Kenntnisse in der Bedienung moderner Waagen und Kassensysteme und können Snacks und kleine Speisen, z.B. aus der „heißen Theke“, präsentieren und servieren.

… und dann?

In der Regel tritt man nach drei Ausbildungsjahren zur Gesellenprüfung an und stellt sein theoretisches und praktisches Fachwissen unter Beweis. Nach bestandener Prüfung stellen Fleischereifachgeschäfte und Supermärkte gerne zuverlässiges Fachpersonal für ihre Fleischabteilungen ein. Nach einigen Jahren Berufserfahrung haben Sie in größeren Betrieben die Möglichkeit, sich als Filialleiterin oder Filialbetreuerin zu qualifizieren. Auch mit einer Weiterbildung zum Betriebswirt / zur Betriebswirtin im Handwerk und dem Ablegen einer Ausbildereignungsprüfung könnten Sie Ihre Weiterqualifizierung gestalten.

Noch nicht genug?

Wenn Ihnen das nicht ausreicht, können Sie mit einer Fachoberschulreife am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg nach erfolgreich bestandener Gesellenprüfung mit einem weiteren Jahr vollzeitschulischer Ausbildung auch die Fachhochschulreife erwerben. Mit dieser haben Sie die Möglichkeit,  Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaften zu studieren und sich z.B. in Industrie oder Forschung zu etablieren.

Zur Anmeldung sind einzureichen:

  • Anmeldeschein/unterschriebener Ausdruck der SchülerOnline-Anmeldung
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Ausbildungsvertrag
  • Aktuelles Passfoto
  • Vollständige Kopie (Vorder- und Rückseite) des gültigen Personalausweises

Kontakt:

Bereichsleitung:
Frau J. Musch (StD')
Tel.: 0231-5028573
Fax: 0231-5028515
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!