Header 2019 FachschuleSozpaed

Kulturelle Bildung in der Erzieherausbildung - Auftakt der FSU2

Kulturelle Bildung erfahren und in die Kitas tragen, das ist das Ziel der Kooperation des Gisbert-von-Romberg Berufskollegs mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Die Studierenden der FSU2, die zu Beginn ihrer Ausbildung den kulturellen Schwerpunkt gewählt haben, trafen heute auf Martina Bracke vom Kulturbüro, die zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Charlotte Kordt die Ziele und Hintergründe der kulturellen Bildungsarbeit in Dortmund vorstellte.

Bereits im sechsten Jahr besteht die Kooperation zwischen den beiden Partnern. Dadurch werden nun auch den Studierenden dieses Jahrgangs vielfältige Erfahrungen an verschiedenen Orten kultureller Bildung ermöglicht. In Workshops in den Sparten Kunst, Literatur, Musik, Theater und Tanz werden die Studierenden durch eigene aktive Betätigung Kreativität und Kultur erleben können und dann mit hoffentlich vielen Anregungen und Ideen in die Praxis gehen.

Die beim heutigen Auftakt gezeigten Filmsequenzen von Kindern und Jugendlichen, die sichtlich stolz und selbstbewusst Tanzperformances, Fotoausstellungen, Holzskulpturen und vieles mehr präsentierten, waren eindringliche Beispiele dafür, was kulturelle Bildung bewegen kann!

Auftakt Kultur FSU2

Foto: Martina Bracke, Charlotte Kordt und Klassenlehrerin Frau Ebke-Büscher  mit den Studierenden der FSU2 (v.l.)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.