Berufspraktikum Fachschulen ESP

Lernen vor Ort im Berufspraktikum

Begegnungen in der Praxis

Über den eigenen Tellerrand zu schauen ist in jeglichem Berufsfeld von Bedeutung, um sich selbst weiter zu entwickeln und nicht im immer gleichen, eigenen Saft zu schmoren. In der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg erweitern die Studierenden im Berufspraktikum Ihren Erfahrungshorizont, indem sich gegenseitig in ihren Praxiseinrichtungen besuchen. Dabei lernen Sie verschiedenste Arbeitsfelder kennen – manchmal auch ungewöhnliche Geister.

 

Insgesamt fünfmal werden die Berufspraktikantinnen/-praktikanten von ihren Einrichtungen freigestellt, um sich gegenseitig zu besuchen und um vor Ort zu lernen. Die gastgebende Berufspraktikantin / der Berufspraktikant ist für die organisatorische und inhaltliche Gestaltung verantwortlich und übernimmt die Moderation. Dabei steht der kollegiale Austausch über berufsspezifische Fragestellungen, fachlich vorbereitet von dem Gastgeber, im Mittelpunkt.

IMG 3085

Dabei ergeben sich durchaus auch Erfahrungen an ungewöhnlichen Orten, wenn, wie zum Beispiel in diesem Fall, eine Studierende ihr Berufspraktikum im Mondo Mio! absolviert. Die Teilnehmenden konnten exklusiv die neue Ausstellung NINJAMBO des Kindermuseum im Westfalenpark kennenlernen und erfahren.

Profitieren können von dieser etwas anderen Art der Praktikumsaufgabe alle: Die Berufspraktikantinnen/-praktikanten durch den Zugewinn und Austausch von Wissen und Erfahrungen, die Einrichtungen durch den Input frischer Ideen und letztendlich vor allem die Kinder in den Einrichtungen der Berufspraktikantinnen/-praktikanten, die in diesem Fall wohlmöglich in naher Zukunft einen Auslug ins Mondo Mio! machen werden. Dort werden sie auch den mit materiellen Dingen behängten mexikanischen Geist kennenlernen, der auf dem Foto zu sehen ist.

Die Zusammenarbeit des Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg mit dem Kindermuseum Mondo Mio! umfasst neben der Betreuung der derzeitigen Berufspraktikantin auch seit mehreren Jahren die Durchführung von regelmäßigen Unterrichtswochen im Rahmen der Erzieherinnen-/Erzieherausbildung.

Nähere Informationen zum Mondo Mio gibt es auf der Internetseite http://www.mondomio.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok