Loverboys und Prostitution – Ein Präventionsworkshop

Im Rahmen des Werte und Normen-Unterrichts des Bildungsgangs „Einjährige Berufsfachschule mit Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement“ der Klasse bBH18b von Frau Holesch fand am 01.04.2019 ein Workshop statt, in dem die Schülerinnen und Schüler lernten, die typische Vorgehensweise der sogenannten Loverboys zu durchschauen. Fachlich betreut wurde der Workshop von Frau Biskoping vom Verein Dortmunder Mitternachtsmission e.V. Die Schülerinnen und Schüler wurden darauf aufmerksam gemacht, wie es den Loverboys, die meist junge Männer sind, gelingt, Frauen Liebe vorzutäuschen, sie emotional abhängig zu machen und schließlich in die Prostitution zu zwingen.

Die Workshop-Teilnehmer lernten Strategien der Loverboys, präventive Verhaltensweisen und Anlaufstellen für Opfer kennen.

EBH Loverboy Prventions Workshop1 klein EBH Loverboy Prventions Workshop3 klein EBH Loverboy Prventions Workshop2 klein

Da Loverboys ihre Opfer oft an Schulen ansprechen, ist ein „gegenseitiges aufeinander Aufpassen“ ein erster Schritt, so das gemeinsame Fazit der Klasse am Ende des Workshops. Das große Interesse der Schülerinnen und Schüler an dem Thema führte zu der Idee, eine zusätzliche Workshop-Teilnahme klassenübergreifend im Bildungsgang anzubieten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok